GOTT IS MA UNTAKUMA in Oberösterreich: von und für OberösterreicherInnen

Acht Frauen und Männer aus Salzburg erzählten 2021 ihre Geschichten mit Gott. Hunderte Plakate mit der Aufschrift „Gott is ma untakemma“ zogen die Blicke auf sich. 2022 waren es fünf TirolerInnen, denen Gott “untakemmn isch”. Jetzt ist Oberösterreich dran. Sechs OberösterreicherInnen werden ihre Geschichte erzählen von Gott, der ihnen überraschend “untakuma is”.
Vom 21. Oktober bis 10. November 2024 hängen im ganzen Bundesland OÖ hunderte Plakate an Straßenecken, in Fußgängerzonen, Bushaltestellen oder Autobahnen. Kino-Trailer, Live Events, Social Media, Straßeneinsätze, Online Werbung, Zeitungsartikel…sie alle weisen hin auf die Videogeschichten der Hoffnung, welche auf dem Youtube-Kanal und der Website von gottkennen.at zu finden sind. Während dieser Zeit veranstalten Kirchengemeinden, Pfarren und Organisationen vor Ort in dieser Region Events unterschiedlichster Art, um interessierte Menschen einzuladen. Es werden Live-Events, Live-Chat, Bibel-Bestellung und (Online-)Alphas angeboten.
Die Geschichten von den Salzburger und Tiroler GeschichtenerzählerInnen wurden in Summe alleine auf YouTube über 1.400.000 Mal in Österreich angesehen.

 

Mehr dazu unter www.gottkennen.at